tudano.de
Girokonto
http://www.tudano.de/girokonto.html

© 2009 tudano.de
 
 
 

Dispokredit hat hohe Zinsen

In Zeiten des Internets ist es für Kunden unverhältnismäßig leicht geworden Einkäufe zu tätigen und Geld auzugeben. An jeder Ecke warten verlockende Angebote, deren Bezahlung meist nur einen Klick entfernt ist. Doch nicht nur das Internet bietet vielseitige Einkaufsmöglichkeiten, auch moderne Shopping Tempel verführen zum bargeldlosen Bezahlen. Dabei wird es den Kunden natürlich leicht gemacht, denn in fast allen Geschäften gehört das Zahlen mit Karte mittlerweile zum Standard. Gerade vor diesem Hintergrund ist es unter Umständen nicht immer einfach einen genauen Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten. Deshalb ist es gerade bei der Wahl des Krichtigen Girokontos wichtig sich über die verschiedenen Konditionen und insbesondere einen möglichen Dispokredit und dessen Zinsen ausführlich zu informieren. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: http://www.das-girokonto.de/
Das eigene Girokonto ist heutzutage unverzichtbar geworden. Ob Bestellungen im Internetshop, Tanken oder für den monatlichen Geldeingang, das Konto ist der Dreh- und Angelpunkt für finanzielle Angelegenheiten. Nahezu jedes Kreditinstitut bietet Girokonten für Privatpersonen, wobei sich Leistungen und Konditionen mit unter deutlich unterscheiden können.
Für den unbaren Zahlungsverkehr ist eine Grundvoraussetzung, dass das Guthaben des Kontos den Zahlungsvorgang auch wirklich abdeckt. Durch den Dispositionskredit ermöglicht es die Bank ihren Kunden auch ohne ausreichend Guthaben eine Überweisung durchzuführen. Diese Überziehung ist als Darlehen zu verstehen, dass die Bank ihren Kunden gewährt.
Ein zentraler Aspekt bei der Bewertung eines Girokontos sind unter anderem die Zinsen für einen Dispokredit. Mit dem sogenannten Dispo stellen die Banken ihren Kunden eine zeitlich befristete Möglichkeit zur Überziehung ihres Kontos, gegen entsprechende Gebühren, zur Verfügung. Dies ist jedoch nicht bei allen Konten der Fall. Viele Banken stellen keinen wirklichen Disporahmen sondern erheben einen Zins auf die geduldete Überziehung des Kontos. Egal ob Dispo oder geduldete Überziehung, in beiden Fällen entstehen dem Kunden mitunter unangemessen hohe Kosten.
Glücklicherweise bietet das Internet, mit verschiedenen Vergleichsportalen, hilfreiche Unterstützung. Schon vor der Eröffnung eines Girokontos ist es möglich die Konditionen der verschiedenen Kreditinstitute zu vergleichen. Gerade Personen, die schon von Vornherein wissen, dass sie mit ihrem Budget nicht immer auskommen und unter Umständen ihr Konto überziehen, ist die Auswahl eines Kontos mit niedrigeren Zinsen sinnvoll. Die Zinssätze variieren dabei sehr deutlich zwischen den Banken. Ein Zinssatz von unter 9 % kann als relativ günstig angenommen werden. Wichtig ist für die Kunden, dass die Angaben zu möglichen Überziehungszinsen auf jeden Fall vor Kontoeröffnung mitgeteilt werden müssen. In der Regel helfen hier die AGBs der Bank. Zur ausführlichen Beratung hilft meist auch der persönliche Kontakt zum Berater der Bank.